5 Tipps für eine tieferes Bibelstudium

Aktualisiert: 30. Dez 2019





1. Finde die richtige Übersetzung

Um die Bibel und ihre Hintergründe besser zu verstehen empfiehlt sich eine Übersetzung die nah am Originaltext ist. (z.B Schlachter, Elberfelder) Die sind allerdings manchmal schwer zu verstehen. Schaue Dir verschiedene Übersetzungen an und finde die Beste für Dich. Dazu kannst du einmal auf dem Bibelserver schauen (link)


2. Lese wie einen Liebesbrief

Die Bibel ist ein Liebesbrief von Gott an uns und seine Taten ein Beweis seiner Liebe. Genauso dürfen wir die Bibel auch lesen! Manchen hilft es sogar sich die Kapitel und Überschriften durchzustreichen um sich das zu verdeutlichen.


3. Schriebe einen Steckbrief

Um einen besseren Zusammenhang zwischen den verschieden Büchern zu erkennen, schreib für jedes einen Steckbrief. Der könnte zum Beispiel beinhalten: Autor, Adressat, wichtigsten Verse, Hauptaussagen, u.v.m.


Steckbriefe zum kostenlos herunterladen findest du auch hier.





4. Schau auf den Kontext

Forsche nach historischem und kulturellen Kontext, oft können wir Bibelstellen so besser verstehen. Lese dir dafür z.B Bibelkommentare durch! Oft zeigt sich durch den historischen Kontext eine völlig neue Botschaft!

Die besten Links dazu:

- Jesus . ch: Hier gibt es kurze Einleitung zu den Kapiteln der Bibel und auch ein paar schöne Artikel. (Link)

- Bible .org (eng): Hier gibt es viele Kommentare und Einführungen in den Historischen Kontext. Mann muss sich etwas durchklicken, aber die Kommentare sind sehr empfehlenswert! (Link)


5. Tausche Dich aus

Egal ob in Deinem Umfeld, oder in sozialen Medien: Tausch Dich aus!

Lass Dich von möglichen Fragen nicht ermutigen, sondern geh zu einer Person die im Glauben schon wieder bist als Du.

So lernst Du Neues und kannst Erfahrungen teilen.



NEWSLETTER

INSTAGRAM

MENU

© 2019 by Bosswithabible